Wie man ein Notebook richtig formatiert

Notebook formatieren

Die Formatierung eines Notebooks ist vor allem dann von Nöten, wenn es verkauft werden soll. Aber auch andere, hier genannte Gründe können eine Formatierung und damit die vollständige Löschung der auf dem Computer befindlichen Daten brauchbar machen. Hier wird eine Anleitung zur Verfügung gestellt und aufgeklärt, warum eine Formatierung noch sinnvoll ist. Zu Beginn ist es jedoch dringend anzuraten, die wichtigsten Daten und Dateien auf einem externen Speicher und/oder Backup zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

Grund 1 – Aufgrund von Datenansammlung

Ein zu hohes Datenaufkommen ist mit häufigster Grund für eine Formatierung und Löschung aller Daten. Grund dafür ist nicht nur, dass nur noch wenig Speicher auf dem Notebook verbleibt, sondern auch weil häufig damit auch die Geschwindigkeit deutlich sinkt. Wenn der PC nicht mehr so rund läuft wie zuvor, ist das Löschen aller Dateien und die Rückführung auf den Werkszustand ein hilfreiches Mittel, um das Notebook wieder fit zu machen. Zumal der PC mit Datenmüll und Programmen zugemüllt ist und ihn das deutlich träger macht, mit der Zeit. Auch hier ist es angebracht, vorher alle Daten zu sichern und so Datenverlust vorzubeugen.

 

Grund 2 – Aufgrund eines Virus

Wegen Viren das Notebook zu formatieren ist der zweithäufigste Grund. Hier kommt es nicht selten vor, gerade bei Windows Laptops, dass beim Surfen im Internet ein Trojaner auf den PC gerät. Hier ist die Privatsphäre in Gefahr. Auch sämtliche Dateien können beschädigt werden oder verloren gehen. Deshalb ist es ratsam immer eine gute Antiviren-Software installiert zu haben. Hat man sich dennoch einen Virus zugezogen, muss der Rechner formatiert werden, um auch alle Reste der Schadsoftware wieder vom System zu bekommen.

 

Anleitung

Notebook ssd formatierenMit Hilfe der Recovery Partition kann das Notebook einfach formatiert und wiederhergestellt werden. Alle Dateien sind dann gelöscht. Hierzu wird das Notebook neu gestartet. Im Boot-Vorgang wird durch Bestätigen der angegebenen Taste der Recovery-Modus gestartet. Nun befindet man sich im Wiederherstellungsmenü des Notebooks. Hier kann man auswählen, ob Windows repariert oder die komplette Festplatte formatiert werden soll. Gerade bei Viren muss man hier zur kompletten Neuinstallation greifen. Nun ist Warten angesagt. Zwischen 20 und 60 Minuten dürfte dieser Vorgang dauern.

 

Die Formatierung unter Mac

Die Formatierung unter einem Mac Laptop ist nochmal etwas komplizierter, beziehungsweise anders. Es gibt hierzu wie auch bei Windows mehrere Möglichkeiten. Wie man hierbei vorgehen kann wird in dieser Anleitung sehr gut erklärt. So ist man auf alles vorbereitet und kann dementsprechend handeln, wenn der Laptop Probleme macht. Oft kommt es vor, dass man noch der Festplatte einen neuen Namen vergeben muss und das richtige System auswählen muss. Hier erfährst du mehr dazu: http://www.laptopformatieren.de/mac-formatieren.html


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare