Notebooks mit SSD – Der Turbospeicher für wahre Schnelligkeit

Notebook ssdDie konventionelle HDD Festplatte mit mechanischen Drehscheiben gehört inzwischen zum alten Eisen, soviel ist sicher. Moderne SSD Notebooks sind da schon deutlich scheller, verbrauchen weniger Strom und sind zudem noch um einiges leiser als ihre älteren Artgenossen. Bei der großen Masse an verschiedenen Modellen und Ausführungen verliert man jedoch schnell den Überblick und weiß nicht so recht, welcher Laptop mit SSD Festplatte für einen persönlich wirklich in Frage kommt.

Um das richtige Notebook für dich zu finden, befassen wir uns auf dieser Webseite intensiv mit dem Thema Notebooks mit SSD Speicher und werden dich mit einer Vielzahl an Ratgeberartikeln und Tests genau zu dem Laptop führen, der ganz auf dich zugeschnitten ist. Hier geht´s zu unserem neuen Produktvergleich

Wenn du zu den Gamern zählst und deinen Laptop hauptsächlich für Computerspiele benutzt, dann schau doch auch mal bei unserem Partnerportal http://gaminglaptop-test.de vorbei, dort wirst du mit Sicherheit fündig.

Wir bringen Struktur in das wirre Angebot an verschiedenen SSD Laptops auf dem Markt, möchten Fachbegriffe näher erklären und jedem zu mehr Klarheit verhelfen, der auf unserer Seite landet. Alles, was du vor einem Kauf unbedingt berücksichtigen musst und worauf es bei einem Notebook mit SSD wirklich ankommt, erfährst du im Folgenden. Viel Spaß!

Unsere Top 3 SSD Laptops

* am 8.09.2017 um 11:26 Uhr aktualisiert

* am 8.09.2017 um 11:27 Uhr aktualisiert

* am 10.09.2017 um 11:59 Uhr aktualisiert

Auch empfehlenswert

* am 19.09.2017 um 1:37 Uhr aktualisiert

* am 8.09.2017 um 11:25 Uhr aktualisiert

* am 8.09.2017 um 11:27 Uhr aktualisiert

Warum ein Notebook mit SSD? – Die Vorteile

Da Laptops mit SSD Festplatten noch relativ neu auf dem Markt sind, möchten wir mal über die Vor- und Nachteile des schnellen Flash-Speichers aufklären und klarstellen, inwiefern man von einer SSD in seinem Notebook wirklich profitiert. Hier sind die wichtigsten Vorteile im Überblick:

 

  • viel schnelleres Arbeiten möglich
  • weniger Stromverbrauch
  • erzeugt keinerlei Geräusche
  • geringes Gewicht

 

Notebook SSD VorteileAls größter Vorteil gilt natürlich die bemerkenswerte Schnelligkeit. Der Bootvorgang (Starten des Computers) ist bei Notebooks mit SSD deutlich kürzer und der Rechner wird zügig hochgefahren, sodass man gleich mit der Arbeit beginnen kann. Office Programme wie Microsoft Word oder Excel laufen butterweich und sind frei von lästigen Wartezeiten beim Öffnen von gespeicherten Dateien und Projekten, wie man es von älteren Laptops gewohnt ist. Das liegt daran, das SSD Festplatten, ähnlich wie ein USB Stick, viel schneller auf gespeicherte Daten auf dem Notebook zugreifen können. Konventionelle HDD Speicher hingegen sind auf mechanische Drehscheiben angewiesen und deshalb deutlich langsamer. SSDs erzeugen außerdem keine störenden Geräusche und sind dadurch, anders als HDDs, gar nicht zu hören.

Hinzu kommt der geringe Stromverbrauch von SSD Laptops, was sich sehr positiv bei der Akkulaufzeit bemerkbar macht. Da kann man schon mal allein durch die Festplatte eine halbe Stunde und mehr Akkuleistung aus dem Laptop holen. SSDs verbrauchen nämlich viel weniger Strom und werden deshalb auch nicht so heiß, wie die alten HDD Speicher. Das Gewicht und die Größe von SSD Festplatten ist ebenfalls angenehm leicht bzw. klein, was das Notebook nochmal um einiges schlanker und leichter werden lässt. Auch fortschrittliche Gaming PCs, wie man sie zum Beispiel hier finden kann, nutzen fast ausschließlich nur mehr SSD Festplatten, da man den Unterschied auch bei Computerspielen deutlich merkt.

Nachteile gibt es zwar auch, diese halten sich allerdings in Grenzen. SSD Notebooks sind nämlich etwas teurer, als Rechner mit herkömmlichen Speicher. SSD Festplatten kosten pro Gigabyte ca. 20-30 Cent mehr, wobei auch zu sagen ist, das der höhere Preis auf jeden Fall gerechtfertigt ist. Weiters sind HDD Festplatten immer noch am langlebigsten und schlagen die schnellen SSDs in diesem Punkt, bei der zügigen Weiterentwicklung der Laptops derzeit sollte man sich aber um die Langlebigkeit der Speicherzellen am wenigsten Sorgen machen, soviel ist sicher.

Im Folgenden kannst du dich selbst von der überragenden Schnelligkeit von SSD Laptops überzeugen. Im Video werden zwei identische Laptops verglichen, mit dem Unterschied, das im rechten eine alte HDD sitzt, und im linken eine schnelle SSD Festplatte. Der Unterschied ist erstaunlich!

 

Der entscheidende Unterschied zur herkömmlichen Festplatte

Der Begriff SSD ist wahrscheinlich noch nicht in aller Munde, deshalb möchten wir erstmal erklären, was ein Notebook mit SSD eigentlich von anderen unterscheidet und was genau hinter dem Fachbegriff steckt. Unter SSD (Solid State Drive) versteht man ein Festkörperlaufwerk, also ein robuster und fest verbauter Speicher, der aus mehreren Flash-Bausteinen besteht. SSDs unterscheiden sich also von Grund auf von konventionellen Festplatten, die aus mehreren mechanischen Einzelteilen (Lesekopf, Drehscheibe usw.) bestehen. Aus diesem Grund ist auch die kleine und stabile Bauform von Notebooks mit SSD möglich und die Speicherzellen erzeugen keine nervigen Geräusche mehr. Als Vergleich könnte man z.B. einen herkömmlichen USB Stick sehen, der eine ähnliche Technologie zum Speichern der Daten verwendet. Außerdem gibt es auch eine Hybridversion aus SSD und HDD, genannt SSHD. Meist sind solche Festplatten etwas günstiger, aber beinahe gleich schnell wie eine reine SSD. Mehr über SSDs erfährst du hier.

Laptops mit SSD nutzen also einen elektronischen Flash Speicher, der keine mechanischen Bauteile mehr besitzt und um einiges praktischer und kompakter ist. In Notebooks kommen diese Vorteile den Herstellern natürlich besonders zugute, weil sich damit eine schlankere Bauform und weniger Stromverbrauch realisieren lässt.

 

Wie kann dir unsere Seite helfen? – Unser Ziel für dich

 

  • Schnell zum passenden SSD-Notebook
  • strukturierte Produktübersicht
    • Produkte für jedes Budget
    • hilfreiche Ratgeber Artikel
      • sorgsam gefilterte Toplisten
      • professionelle Kaufberatung

       

      Unser Ziel ist es, dir mit einer Vielzahl an nützlichen Ratgeberartikeln und SSD Notebook Tests eine kompetente und zuverlässige Kaufberatung zu bieten. Ein Laptop ist für die meisten Menschen schon seit sehr langer Zeit essentiell wichtig zum Arbeiten und für eine Menge anderer Anwendungen. Deshalb sollte man beim Kauf eine Reihe an wichtigen Kriterien beachten, um nachher auch vollauf zufrieden mit dem Gerät zu sein. Hier findest du unsere Top 5 Geräte

      Der Notebook bzw. Laptop Markt ist mittlerweile extrem unübersichtlich geworden und man verliert schnell den Überblick, welcher Laptop mit SSD für einen wirklich in Frage kommt und welcher nicht. Wir möchten dir mit diesem Portal eine Möglichkeit bieten, einfach und vor allem schnell das passende SSD Notebook zu finden, nach dem du suchst. Wir geben dir alle wichtigen Infos, die du vor dem Kauf benötigst, mit an die Hand und hoffen, dir eine möglichst große Hilfe bei deiner Suche zu sein. Wir wünschen weiterhin viel Spaß auf unserer Seite!


      Wichtige Bauteile für dein SSD Notebook – Was muss rein?

      Notebook mit SSDComputer bestehen ja bekanntlich aus mehreren verschiedenen Komponenten, die zuverlässig zusammenarbeiten müssen, das ist auch bei Laptops mit SSD nicht anders. Notebooks lassen sich zwar, ähnlich wie Desktop PCs, individuell zusammenstellen, allerdings macht das kaum mehr jemand. Am sinnvollsten ist es nach wie vor, sich einen komplett fertiggestellten und zusammengebauten Laptop mit SSD zu kaufen, wie man sie auch zahlreich in unserem Test finden kann. Damit hat man die größten Vorteile und spart natürlich eine Menge Zeit, da das Zusammenbauen entfällt.

      Um also das passende Notebook für dich zu finden, solltest du schon vor dem Kauf genau auf die Komponenten achten, die darin verbaut sind und diese entsprechend deinen persönlichen Bedürfnissen auswählen. Um dir diesen Schritt etwas zu vereinfachen sind hier die wichtigsten Bauteile eines Notebooks mit SSD Festplatte samt Erklärung im Überblick:

       

      1 – CPU (Prozessor)

      Der CPU (Central Processing Unit) gilt als Chef an Board deines SSD Laptops und ist die zentrale Verwaltungseinheit eines jeden PCs. Die Leistung des Prozessors wird im Regelfall in Gigahertz (GHz) angegeben. Eine typische GHz Angabe eines Notebooks mit 6GHz könnte also beispielsweise so aussehen: 2x3GHz oder 3x2GHz. Die Zahl vor der Gigahertz Angabe steht für die Anzahl der Kerne des Prozessors. Je mehr Kerne bzw. Gigahertz der Prozessor hat, desto besser natürlich. Für Fotobearbeitung, Videoschnitt und aufwendige Programme benötigt man eine hohe Prozessorleistung. Konsumiert man hingegen nur Medien auf dem Gerät, schreibt Texte und surft ein bisschen im Web, ist auch nur eine dementsprechend niedrige CPU-Leistung dafür notwendig.

       

      2 – Grafikkarte

      Hier wird`s besonders für alle Gamer interessant, sowie für alle, die viel mit Photoshop und anderen, optisch anspruchsvollen, Programmen arbeiten. Die Grafikkarte ist nämlich dafür verantwortlich, was auf dem Laptop-Bildschirm angezeigt wird und vor allem, in welcher Qualität dies geschied. Wer die aktuellen Games ruckelfrei auf seinem SSD Notebook zocken möchte, sollte also unbedingt auf eine hohe Leistung der Grafikkarte achten, für alle anderen, die keine anspruchsvollen Spiele auf ihrem Laptop installieren möchten, ist die Grafikkarte allerdings relativ uninteressant. Auf einen Grafikkarten-RAM-Speicher von mindestens 4GB sollten vor allem Gamer unbedingt achten, um nachher beim Zocken auch nicht enttäuscht zu werden. Spezielle Laptops für Gamer findest du übrigens hier. Je größer der Bildschirm, desto besser muss natürlich auch die Grafikleistung des PCs sein, in der Regel benötigen Notebooks mit 13-17 Zoll aber deutlich weniger Grafikleistung für Games als ein großer Desktop PC mit riesigem Gaming Monitor.

       

      3 – RAM (Arbeitsspeicher)

      RAM steht für „Random Access Memory“, zu Deutsch: Arbeitsspeicher. Es ist also jener Teil des PCs, der als Zwischenspeicher genutzt wird und somit auch einen großen Teil zur Schnelligkeit des Notebooks beiträgt. Mit mehr RAM können mehr Daten im Zwischenspeicher gelagert werden, daraus folgt: Der PC wird schneller. Hier kommt es auch wieder auf die persönlichen Bedürfnisse an. Gamer sollten sich für mindestens 6GB RAM entscheiden. Für Office Nutzer reicht hingegen schon 4GB für die meisten Anwendungen vollkommen aus. Die neuste RAM-Version ist die DDR4-Ausführung, aber auch mit DDR3 kommt man unserer Meinung nach noch sehr gut über die Runden.

       

      4 – SSD (Festplatte)

      Kommen wir zur SSD Festplatte des Notebooks, dem Datenspeicher, wo alle persönlichen Dokumente und Daten gelagert werden. Wie groß eine SSD Festplatte sein sollte, hängt natürlich davon ab, was man alles auf seinem Laptop speichern möchte. Videos und Computerspiele brauchen eine Menge Speicherplatz, während beispielsweise Word- und andere Office Dokumente nur sehr wenig SSD Speicher des Laptops in Anspruch nehmen. Wir empfehlen eine Mindestspeichergröße von 256GB, besser natürlich 512GB. Damit sollte man, auch langfristig gesehen, genügend Datenspeicher auf seinem SSD Notebook besitzen, um alle persönlichen Daten zuverlässig darauf zu lagern.

       

      Design, Gehäuse und Kühlung

      Bei den ganzen technischen Komponenten vergisst man schnell das äußere Erscheinungsbild des SSD Notebooks, ein weiteres und sehr wichtiges Kriterium, um den richtigen tragbaren PC für sich zu finden.  Die Bildschirmgrößen unterscheiden sich von Modell zu Modell und reichen bei den meisten Notebooks grob von 10-18 Zoll Bildschirmdiagonale. Je größer der Bildschirm, desto größer natürlich auch der Laptop, das sollte klar sein.

      SSD Notebook GehäuseStudenten und allen, die ein mobiles und leichtes Gerät möchten, sollten ein Notebook wählen, welches nicht größer als 13 Zoll ist. Damit genießt man eine hohe Mobilität und dennoch ist der Bilschirm ausreichend groß zum Arbeiten für unterwegs. 15 Zoll ist natürlich besser für diejenigen, die viel Bilschirmplatz zum Arbeiten benötigen und den Laptop hauptsächlich zuhause nutzen. In diesem Fall wäre eine Bildschirmgröße von weniger als 15 Zoll nicht unbedingt ratsam. Natürlich haben wir in unserem SSD Notebook Test auch verschiedene Bilschirmgrößen mit im Gepäck, damit auch jeder etwas passendes für sich finden sollte.

      Das Design spielt ebenfalls eine große Rolle beim Kauf und ist natürlich Geschmackssache. Aus diesem Grund kann man es auch nicht mit irgend einem Richtwert behaften. Sehr beliebt sind allerdings schlichte und einfache Designs ohne großen Schnickschnack. Luftschlitze zur Kühlung des SSD Laptops sollten selbstverständlich auch genügend vorhanden sein, um ein Überhitzen des Geräts zu verhindern. Wirkliche Sorgen über eine ausreichende Kühlung sollte man sich aber nur bei Gaming Laptops machen, die sehr hohen Belastungen ausgesetzt sind.

      Ein solides Design und eine leichte Bauform sollten in den meisten Fällen jeden überzeugen, bestes Beispiel dafür ist Apple mit seinem Macbook. Mit einem minimalistisches Design und hochwertigen Verarbeitungsmaterialien kann man also mit Sicherheit nichts falsch machen.

      SSD selbst nachrüsten – Geht das?

      Solltest du schon ein klasse Notebook bei dir zu hause rumstehen haben, und das einzige, was dich daran nervt, ist die lahme HDD Festplatte darin, gibt es eine einfache Lösung. Laptops können nämlich auch mit einer SSD nachgerüstet werden, wenn man das möchte. Der ganze Prozess ist einfacher als man denkt und  man findet eine Menge Tutorials im Internet, wie man einen Laptop nachträglich noch problemlos mit einer SSD Festplatte ausrüsten kann.

      Fühlst du dich angesprochen, solltest du unbedingt mal in unserem Menüpunkt „SSD nachrüsten“ vorbeischauen, dort erhälst du alle Infos, wie du deinen mobilen Rechner zu einem vollwertigen Notebook mit SSD machst und wirst eine Schritt für Schritt Anleitung vorfinden, damit bei dem Vorgang auch nichts an deinem Laptop kaputt geht. Weiters findest du dort mehrere SSD Festplatten, die sich für den nachträglichen Einbau in den Laptop eignen und später keinerlei Probleme verursachen. Warum sollte man sich auch ein neues Notebook holen, wenn man mit dem alten vollkommen zufrieden ist und man eben nur die Festplatte austauschen möchte? Hier geht´s zum „SSD nachrüsten“ Guide

       

      Die Alternative bei knappem Speicher – Externe SSD Festplatten

      Externe SSD FestplatteSSDs und andere Festplatten müssen nicht immer fest im Notebook bzw. im Desktop PC verbaut sein, das beste Beispiel dafür sind USB Sticks. Diese mobilen Datenträger sind auch nichts anderes als Festplatten, nur eben in einer kleineren und simpleren Form. Ähnlich wie USB Sticks gibt es auch SSD Festplatten in externer Form. Sollte der Speicher auf dem Laptop also mal knapp werden, muss man nicht gleich ins Schwitzen kommen. Eine gelungene Lösung für dieses Problem bieten nämlich die externen SSD Festplatten, die man ganz einfach per USB, Thunderbolt oder anderen Anschlüssen mit dem Notebook verbinden kann.

      Damit kann man Daten, die eine Menge Speicherplatz in Anspruch nehmen, bequem vom SSD Laptop auf die externe SSD verlagern und schafft damit wieder eine Menge freien Speicher auf dem Notebook – sehr praktisch! Alle, deren Interesse für solche Festplatten wir wecken konnten, können mal in unserem separaten Bereich vorbeischauen, wo wir uns ausschließlich externen SSD Festplatten gewidmet und sie getestet haben. Hier geht´s zu den externen SSD Festplatten


      Akkulaufzeit nicht vergessen!

      Eines sollte man vor dem Kauf eines Notebooks mit SSD unbedingt beachten, nämlich die Akkulaufzeit. Gerade bei mobilen Geräten ist die Laufzeit des Akkus sehr entscheidend und sollte nicht vernachlässigt werden, auch wenn man mittlerweile beinahe in jedem öffentlichen Verkehrsmittel, Restaurant usw. auch öffentlich zugängliche Steckdosen findet.

      Um also auch ohne externe Stromzufuhr verlässlich mit seinem Laptop arbeiten zu können, sollte man auf eine Akkulaufzeit von mindestens 5-7 Stunden achten. Viel mehr ist bei den meisten SSD Notebooks auch gar nicht drin, schließlich braucht ein vernünftiger Rechner auch eine Menge Strom um zuverlässig arbeiten zu können. Bei den immer schlankeren Bauformen der Laptops bleibt natürlich auch nur mehr wenig Platz für den Akku.

      5-7 Stunden sollte also für die meisten ausreichend sein. Bis der Akku wirklich vollständig leer ist, sollte die nächste Steckdose in den meisten Fällen schon lange in Reichweite sein. Wer einen dünnen und leichten Laptop mit SSD haben möchte, muss aber auch Abstriche bei der Akkulaufzeit machen, soviel steht fest.

       

      Einsteiger oder High-End Gerät? – Die Preisfrage

      Notebook mit SSDJetzt stellt sich natürlich noch die Frage, wie viel man denn für so ein Notebook mit SSD Festplatte ausgeben sollte, kann und möchte. An dieser Stelle können wir dir folgenden Ratschlag geben: Spar nicht am falschen Ende und entscheide dich für ein qualitativ hochwertiges Gerät. Ein Laptop sollte eine relativ langfristige Anschaffung sein, auf die man sich auch verlassen können sollte. Vermeintliche Billigmodelle gehören wohl eher in die Mülltonne, als auf den Schreibtisch zum Arbeiten, von Computerspielen und Fotobearbeitung mal ganz zu schweigen.

      Bereits mit 300-500€ bekommt man vernünftige Laptops mit einem SSD Speicher, von denen man auch über lange Zeit profitieren wird. Wer bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, bekommt bei den Modellen aus unserer 500-1000€ Kategorie einen Laptop, der mit Qualität in nahezu allen Bereichen punkten kann. In dieser Preisklasse kann man eindeutig nichts falsch machen und ist auf der sicheren Seite. High-End Geräte über 1000€ kommen natürlich nur für diejenigen in Frage, die das Potential eines solchen Laptops auch voll ausschöpfen können und viel mit Foto/Video Bearbeitung zu tun haben oder aktuelle Computerspiele auf dem Gerät spielen möchten.

      Für welche Preiskategorie du dich letztlich entscheidest, bleibt natürlich allein dir überlassen, solltest du allerdings noch Zweifel haben, dann schau doch mal bei unseren Top 5 vorbei. Dort sollte wirklich für jeden etwas dabei sein, von Einsteiger bis High End Geräten wirst du dort die beliebtesten Notebooks mit SSD unseres Tests in einer Top-Liste vorfinden.


      Notebook mit SSD – Das Fazit

      Zusammenfassend lässt sich sagen, Laptops mit SSD Speicher bieten einem eine Menge nützlicher Vorteile im Vergleich zu den lahmen HDD Speichern früherer Zeiten. Leise, kompakt und extrem schnell lautet hier die Devise und längere Wartezeiten vor dem Rechner werden zur echten Seltenheit. SSDs sind vielseitig, können auch nachgerüstet werden und sind problemlos auch extern nutzbar. In unserer Top 5 haben wir die besten Notebooks mit SSD, die es derzeit auf dem Markt gibt, für dich rausgesucht und besonders darauf geachtet, das für jeden etwas dabei ist. Mit den oben stehenden Informationen solltest du nun problemlos in der Lage sein, den richtigen Laptop für dich zu finden. Hier geht´s zu den Top 5

      Schau doch auch in unserem Blog vorbei, dort veröffentlichen wir regelmäßig neue Artikel rund ums Thema SSD Laptops, um dich stets auf dem Laufenden zu halten und mit aktuellen Infos zu versorgen. Du findest mit Sicherheit den ein oder anderen Artikel, der dir in Zukunft noch nützlich sein wird. Hier geht´s zum Blog

      Für welches Notebook zu dich letztendlich entscheidest, bleibt natürlich ganz dir überlassen. Hältst du dich aber an unsere Ratgeberartikel und Infos, versprechen wir dir, genau den Laptop mit SSD Festplatte zu finden, der ganz auf deine individuellen Wünsche zugeschnitten ist.